Hugo Friedländer „Interessante Kriminalprozesse“

 

Band 10 mit vier Fällen:

  • Der ermordete Rosengart: Ein unbekannter Täter erschießt den Gutsbesitzer August Rosengart in dessen Haus in der Nähe von Königsberg. In den Verdacht der Ermittlungsbehörden geraten alsbald die Witwe Rosengart und der Gutsverwalter Rieß, die nach dem Mord miteinander anbändeln. Aber auch der Bruder von Frau Rosengart scheint ein dubiose Rolle in dem Fall zu spielen, denn er will sich mit aller Macht das Erbe des Verstorbenen unter den Nagel reißen.
  • Der König der Spieler: Der ehemalige Berliner Handlungsgehilfe Rudolf Stallmann ist der Kopf einer international agierenden Falschspielerbande. Er steht vor Gericht, weil er dem Sohn eines reichen Rittergutbesitzers beim Glücksspiel innerhalb kürzester Zeit 80.000 Mark abgeknöpft haben soll.
  • Mord im Tiergarten: Die 19-jährige Hedwig Müller ist für ihr Alter reichlich durchtrieben. Bei einem Stelldichein im Berliner Tiergarten erschießt sie einen lästigen Verehrer und versucht anschließend, das unschuldige Opfer zu mimen.
  • Entmündigt: Der Fabrikbesitzer und Stadtverordnete Emanuel Lubecki ist eifersüchtig auf seine 13 Jahre jüngere Frau und unterstellt ihr ein Verhältnis. Seine Frau redet ihm ein, er sehe vor lauter Stress schon Gespenster, und schickt ihn zum Arzt. Bevor der Mann es sich versieht, landet er in einer Geschlossenen Anstalt, ist entmündigt und seinen gesamten Besitz los.

 

Interessante Kriminal-Prozesse 10
Interessante Kriminal-Prozesse 10
Forensische Dramen Buch 10a.pdf
1.2 MiB
141 Downloads
Details