Was Sie hier finden werden

 

  • spannende, ausführliche Artikel über historische und zeitgeschichtliche Kriminalfälle jeglicher Art
  • weiterführende Hintergrundinfos
  • kostenlose E-Books von Büchern, die nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen

 

In der Regel handelt es sich bei den vorgestellten Fällen um berühmte Verbrechen oder auch gerichtliche Streitfälle, die die Öffentlichkeit in besonderem Maße elektrisiert haben. Die Stoffe stammen aus aller Welt. Die konkrete Zeit, wann sich ein Verbrechen zugetragen hat, spielt keine Rolle. Hier werden Sie also ebenso auf Ted Bundy wie auf den Hauptmann von Köpenick treffen. Für mich zählt einzig und allein, dass genügend Quellen vorhanden sind, um darüber schreiben zu können.

Wenn ich einen Fall erst einmal in einem Artikel vorgestellt habe, werde ich anschließend weitere Hintergrundinfos dazu zusammentragen. Das können beispielsweise Hinweise auf Bücher oder Filme sein, die sich mit dem Verbrechen befassen. Sofern es bei YouTube eine passende Doku gibt, werde ich sie hier verlinken. Oder es erscheinen Artikel, die sich mit neuen Entwicklungen und Erkenntnissen hinsichtlich des Kriminalfalls beschäftigen und Details liefern, die ich in meiner Story noch  nicht angesprochen habe. All dies werde ich sammeln, sodass man hier die wichtigen Informationen im Überblick bekommt, ohne lange im Internet suchen zu müssen.

Denkbar sind im Einzelfall auch weitergehende Recherchen vor Ort, Interviews oder selbstgedrehte Dokumentationen, schließlich bin ich von Hause aus Dokumentarfilmer. Aber das ist im Moment noch Zukunftsmusik. Zunächst ist mir wichtig, dass sich die Seiten zunehmend mit spannenden Beiträgen füllen und viel Lesestoff bieten. Das ist Herausforderung genug.

Kostenlose E-Books

Gerade zu den älteren historischen Kriminalfällen existieren mitunter interessante und lesenswerte Originalquellen, die in den Bibliotheken des Landes verstauben und natürlich auch im Buchhandel praktisch nicht mehr erhältlich sind. Ein Ziel dieser Seite ist es, den heutigen Lesern diese Texte als E-Book zugänglich zu machen, sofern die Originalbücher inzwischen gemeinfrei sind, also nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen. Wer will, kann dann die komplett neu überarbeiteten und korrigierten E-Books auf meiner Seite kostenfrei in den gängigen Formaten PDF, epub und mobi (für Kindle-Nutzer) herunterladen.

Gut Ding will Weile haben. Diese Arbeit kostet Zeit und deshalb werden Sie hier im Moment auch noch nicht so wahnsinnig viele Bücher  finden. Begonnen habe ich mit dem zehnbändigen Werk „Interessante Kriminal-Prozesse“ von Hugo Friedländer, der zwischen 1871 und 1914 als Gerichtsreporter tätig war und seine spannendsten Fälle zu Papier gebracht hat.

Werden diese Texte auch in Papierform als „richtiges“ Buch erscheinen?

Hugo Friedländer, Interessante Kriminal-Prozesse, Band 1Prinzipiell ist das möglich. Ich habe bereits etwas herumexperimentiert und bei Amazon zwei Bände von Hugo Friedländers zehnbändiger Reihe „Interessante Kriminal-Prozesse“ probeweise als Taschenbuch veröffentlicht. Im Unterschied zu den E-Books kosten die gedruckten Bücher allerdings Geld, denn Herstellungskosten und Händlermarge von Amazon haben ihren Preis. Doch mit 7 und 8 Euro (so viel kosten zumindest die ersten beiden Bände) bewegt sich das noch im überschaubaren Rahmen. Letztlich hängen die Kosten immer von der Gesamtseitenzahl des jeweiligen Buchs ab.

Richard Deis – True Crime Thriller

Wenn mich eine Geschichte besonders reizt und das verfügbare Recherchematerial es hergibt, verarbeite ich den Stoff zu einem ausführlichen Buch, einem True Crime Thriller, den ich dann unter meinem Pseudonym Richard Deis veröffentliche. Über die zwanzig Jahre währende Jagd nach dem Green River Killer Gary Ridgway ist solch ein detaillierter Tatsachenroman bereits erschienen.

Für die Zukunft erhoffe ich mir, dass diese Seite mit der Zeit tatsächlich zu einer „Bibliothek der wahren Kriminalfälle“ anwächst – eine Fundgrube für alle, die sich für das True-Crime-Genre interessieren.

Günter Bäcker