Übersicht

Die neuesten Fallgeschichten

 

Serienmörder (zur Übersichtsseite)

 

Der Zodiac-Killer

Der Zodiac-Killer ist der fleischgewordene Albtraum jeder Ermittlungsbehörde. Seine Opfer sind scheinbar willkürlich gewählt. Bei jeder Tat verwendet er eine andere Waffe. Obendrein verschickt er zahlreiche Briefe, in denen er die Polizei verhöhnt und eine gesamte Großstadt terrorisiert. Das schlimmste Detail ist jedoch: Der Täter kann nie gefasst werden. Weiterlesen

Der „Frankford Slasher“ - das Phantom von Philadelphia

Zwischen 1985 und 1990 fallen in Philadelphia vermutlich neun Frauen einem bis heute nicht gefassten Serienmörder zum Opfer. Alle Spuren laufen in einer Bar namens „Goldie’s“ im Stadtteil Frankford zusammen. Weiterlesen

Fritz Honka – der Fanta-Korn-Killer

Die Polizei kommt dem Serienmörder Fritz Honka durch einen Hausbrand auf die Spur, der die verwesten Leichenteile von vier Frauen freilegt. Der unscheinbare Nachtwächter hat sich seine Opfer in den Trinkerhöllen von St. Pauli gesucht, wo sie niemand vermisst. Die Presse verklärt den grenzdebilen Säufer zum »Blaubart von Mottenburg«. Weiterlesen

»Pogo der Killer-Clown« – John Wayne Gacy Jr.

John Wayne Gacy hat sich ein kleines florierendes Unternehmen aufgebaut, engagiert sich politisch und leistet aufopferungsvoll ehrenamtliche Arbeit in gemeinnützigen Organisationen. So tritt er unter anderem regelmäßig als »Pogo der Clown« auf Kinderstationen von Krankenhäusern auf. Doch der vermeintliche Saubermann versteckt nicht nur im übertragenen Sinne einige Leichen im Keller. Weiterlesen

Albert Fish – Der »Vampir von Brooklyn«

Gäbe es ein Casting-Format namens »Die Hölle sucht den Super-Bastard«, stünde der Sieger vorzeitig fest: Albert Fish. Die Dinge, die er Kindern angetan hat, sind so unfassbar grausam, dass sich die Geschworenen weigern, jedes seiner Geständnisse für wahr zu erachten. Ein Albtraum aus den vermeintlich »Goldenen 1920ern«. Weiterlesen

Older Entries »

 

Berühmte Mordfälle (Zur Übersichtsseite)

 

Lizzie Borden schnappte sich 'ne Axt …

Erschlug Lizzie Borden ihren reichen Vater und die Stiefmutter kaltblütig mit einer Axt? War eine wohlerzogene Tochter aus gutem Hause, die an der Sonntagsschule unterrichtete und regelmäßig die Kirche aufsuchte, zu solch einem Verbrechen überhaupt in der Lage? Über diese Frage stritt 1893 die gesamte Öffentlichkeit in den Vereinigten Staaten. Weiterlesen

Ann Marie Burr - Die Sturmnacht

Die achtjährige Ann Marie Burr verschwindet am 31. August 1961 spurlos aus ihrem Elternhaus in Tacoma. Die Umstände ihres Verschwindens sind rätselhaft und können nie zufriedenstellend aufgeklärt werden. 25 Jahre später erhält der Vermisstenfall neue Brisanz, als Serienmörder Ted Bundy unter Tatverdacht gerät. Ist Ann Marie Burr sein erstes Opfer gewesen? Weiterlesen

»Helter Skelter« – Charles Manson und Family

Vier niedergemetzelte Leichen in einem Haus in L.A., darunter Sharon Tate, hochschwangere Ehefrau des Filmregisseurs Roman Polanski. Aber das Massaker am Cielo Drive ist nur Teil eines Bürgerkriegs-Szenarios, das die durchgeknallten Anhänger des selbst ernannten Gurus Charles Manson befolgen. »Helter Skelter« ist der Stoff, aus dem amerikanische Albträume gewebt sind. Weiterlesen

Elizabeth Short – Die »schwarze Dahlie«

Den Tatort hat man nie gefunden. Wo sich Elizabeth Short zwischen dem 9. und 15. Januar 1947 aufgehalten hat, weiß man nicht. Alles, was von ihr übrig bleibt, ist ein furchtbar zugerichteter Leichnam, den ihr Mörder inmitten eines Neubaugebiets in Los Angeles drapiert. Und viele Geschichten und Legenden, die sich bis heute um die Person Elizabeth Short alias die »Schwarze … Weiterlesen

Evelyn Hartley

Die 15-jährige Evelyn »Evie« Hartley aus La Crosse (Wisconsin) hatte am Abend des 24. Oktober 1953 einen Job als Babysitter bei der Familie Rasmussen angenommen. Viggo Rasmussen war Dozent am La Crosse State College und wollte gemeinsam mit seiner Frau ein Footballspiel der Collegemannschaft besuchen, das jährlich zu Ehren der ehemaligen Universitätsangehörigen ausgerichtet wurde. Das Haus der Rasmussen befand sich … Weiterlesen

Older Entries »

 

Mafia & Gangster (zur Übersichtsseite)

 

Das Valentinstag-Massaker

Sieben Tote, kaltblütig hingerichtet in einer Garage – das Massaker am St. Valentinstag 1929 markiert den blutigen Höhepunkt der jahrelangen Kämpfe um die Vormachtstellung zwischen verfeindeten Gangstersyndikaten in Chicago. Der Auftraggeber scheint festzustehen, das eigentliche Ziel des Anschlags ebenso. Aber die Täter sind bis heute unbekannt geblieben. Weiterlesen

Al Capone – »Scarface«

Es ist bereits 90 Jahre her, dass Al Capone als mächtigster Mafiapate der USA galt. Dennoch ist sein Name bis heute praktisch jedermann geläufig. Der rasante Aufstieg des kleinen Mannes aus einfachen Verhältnissen und seine mörderischen Machtkämpfe mit verfeindeten Verbrechersyndikaten in Chicago lassen Capone zum Inbegriff des modernen Gangsters werden. Weiterlesen

Der Tag, als Jimmy Hoffa verschwand

Am 30. Juli 1975 stand sich Jimmy Hoffa auf einem Parkplatz in Bloomfield Township, Michigan, die Beine in den Bauch. Der einst mächtige Gewerkschaftsboss war stinkwütend. Er war um 14.00 Uhr zum Essen im »Machus Red Fox« verabredet gewesen. Vor dem Gebäude des Restaurants wartete er nun seit einer Viertelstunde vergeblich auf die beiden Männer, die er treffen wollte. Jimmy … Weiterlesen

 

Attentate & Amokläufe (zur Übersichtsseite)

 

»Helter Skelter« – Charles Manson und Family

Vier niedergemetzelte Leichen in einem Haus in L.A., darunter Sharon Tate, hochschwangere Ehefrau des Filmregisseurs Roman Polanski. Aber das Massaker am Cielo Drive ist nur Teil eines Bürgerkriegs-Szenarios, das die durchgeknallten Anhänger des selbst ernannten Gurus Charles Manson befolgen. »Helter Skelter« ist der Stoff, aus dem amerikanische Albträume gewebt sind. Weiterlesen

George Metesky - Der "Mad Bomber"

Der »Mad Bomber« George P. Metesky trat erstmals 1940 in Erscheinung. Seine erste Bombe, die er in einem New Yorker Verwaltungsgebäude platzierte, war simpel konstruiert, aber nichtsdestotrotz hochgefährlich. Der Attentäter hatte dem Sprengkörper eine Botschaft beigefügt, die damals niemand verstand. Ein Tatmuster, das sich in den nächsten 16 Jahren noch häufig wiederholen sollte. George Metesky deponierte seine explosiven Sprengladungen in … Weiterlesen

 

Sonstige Kriminalfälle (zur Übersichtsseite)

 

D.B. Cooper: Der Mann, der sich in Luft auflöste

1971 kauft ein bis heute unbekannter Mann unter dem Falschnamen Dan Cooper ein Flugticket für die Strecke Portland-Seattle. Er entführt die Maschine, verlangt 200.000 Dollar Lösegeld, springt mit dem Geld und einem Fallschirm ab und verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Der Fall ist die einzige ungelöste Flugzeugentführung in der amerikanischen Luftfahrtgeschichte. Weiterlesen

Dorothy Arnold – die verschwundene Millionenerbin

An einem eiskalten Dezembertag verschwindet die 24-jährige Millionenerbin Dorothy Arnold mitten in New York an einer der belebtesten Straßenecken der Welt. Was steckt dahinter? Eine Entführung? Selbstmord? Eine heimliche und fehlgeschlagene Abtreibung? Oder Flucht mit dem Liebhaber? Gerüchte gibt es viele, konkrete Spuren bis heute keine. Weiterlesen

Der »Billionaire Boys Club« – Joe Hunt

Anfang der 1980er Jahre zieht Joe Hunt mit dem »Billionaire Boys Club« einen gewaltigen Anlagebetrug auf. Die Kinder reicher Eltern bilden seine Drückerkolonne. Er blendet sie mit Statussymbolen, einem Yuppie-Lifestyle und pseudo-philosophischem Geschwurbel. Über allem steht der Profit. Dafür geht Joe Hunt sogar über Leichen. Und das ist bei ihm nicht bloß als Redensart zu verstehen. Weiterlesen

Wilhelm Voigt - Der Hauptmann von Köpenick

Sie kamen am Dienstagnachmittag. Ein Trupp von zehn Gardeinfanteristen, angeführt von einem Hauptmann, der zackige Kommandos bellte. Die Soldaten hielten direkt auf das Rathaus von Köpenick zu. Die aufgepflanzten Bajonette ließen keine Zweifel daran, dass sie es todernst meinten, wie auch immer ihr Marschbefehl lautete. Sobald sie das Rathaus erreicht hatten, schien alles nach einem ausgeklügelten Plan abzulaufen. Der Hauptmann … Weiterlesen

Kloster zur Hölle

Wir schreiben das Jahr 1894. Das Kloster Mariaberg in Aachen, vermeintliche Heilanstalt für Geistliche, beherbergt in Wahrheit eine formidable Folterkammer für aufmüpfige Mitarbeiter der katholischen Kirche. Wer hier Vollpension bucht, löst ein Ticket ohne Rückfahrtschein, sadistische Folterknechte all inclusive. Der Schriftsteller Heinrich Mellage deckt den Skandal auf – und landet wegen übler Verleumdung vor Gericht. Weiterlesen

 

Download E-Books

 

Hugo Friedländer: »Interessante Kriminalprozesse von kulturhistorischer Bedeutung« (zur Übersichtseite)

Wilhelm Voigt: »Wie ich Hauptmann von Köpenick wurde«