Übersicht

Die neuesten Fallgeschichten

 

Serienmörder (zur Übersichtsseite)

 

Andrew Urdiales

Als Andrew Urdiales 1997 seine Verbrechen gesteht, kann die Polizei zwei ungelöste Mordserien und einen rätselhaften Mord klären, bei denen niemand Zusammenhänge vermutet hat. Doch elf lange Jahre fliegt der ehemalige US-Marine unter dem Radar aller Ermittlungsbehörden hindurch. Kommissar Zufall muss erst etwas nachhelfen, damit die Fälle gelöst werden. Weiterlesen

Aileen Wuornos

1989 und 1990 tötet Aileen Wuornos sieben Männer entlang der Highways von Florida. Die Verbrechensserie schockiert Amerika. Wer ist sie? Eine Amazone auf dem Kriegspfad gegen Männer? Ein irres Monster? Oder lediglich ein weiterer Soziopath, der aus purer Mordlust tötet? Weiterlesen

Richard Ramirez – der „Night Stalker“

1985 machte sich in Los Angeles Panik breit. Ein Einbrecher schlüpfte nachts in die Vorstadthäuser, tötete die Männer, vergewaltigte deren Frauen, hinterließ satanistische Symbole. Richard Ramirez vergriff sich an Teenagern wie Seniorinnen, nutzte mal Pistolen, mal eine Machete als Tatwaffe. Seine unorthodoxe Vorgehensweise ließ die Fahnder lange im Dunkeln tappen. Weiterlesen

Der Zodiac Killer

Der Zodiac Killer ist der fleischgewordene Albtraum jeder Ermittlungsbehörde. Seine Opfer sind scheinbar willkürlich gewählt. Bei jeder Tat verwendet er eine andere Waffe. Obendrein verschickt er zahlreiche Briefe, in denen er die Polizei verhöhnt und eine gesamte Großstadt terrorisiert. Das schlimmste Detail ist jedoch: Der Täter kann nie gefasst werden. Weiterlesen

Der „Frankford Slasher“ - das Phantom von Philadelphia

Zwischen 1985 und 1990 fallen in Philadelphia vermutlich neun Frauen einem bis heute nicht gefassten Serienmörder zum Opfer. Alle Spuren laufen in einer Bar namens „Goldie’s“ im Stadtteil Frankford zusammen. Weiterlesen

Older Entries »

 

Berühmte Mordfälle (Zur Übersichtsseite)

 

Dorothea Blankenfeld und das Goldkorsett

Dorothea Blankenfeld steigt 1809 in eine Kutsche, die sie von Dresden nach Augsburg bringen soll. Ihr Ziel ist Wien, wo sie ihren Verlobten heiraten will. Doch ihre Reisebegleiter sinnen während der Fahrt nur darauf, wie sie der jungen Frau ihre wertvolle Mitgift entreißen können. Es beginnt eine Höllenfahrt durch Süddeutschland. Weiterlesen

Die „Gips-Schultzen“ - Doppelmord am Anhalter Bahnhof

Berlin, 1897. Die Polizei findet in der jetzigen Stresemannstraße die Leichen zweier Hausbesitzerinnen. Für heutige Berlinbewohner vielleicht überraschend: Die Frauen fallen nicht dem Mietwucher zum Opfer. Der Mörder hat es auf ihr beachtliches Vermögen abgesehen. Ein Tatverdächtiger ist schnell ausgemacht. Doch er taucht unter. Die Hatz beginnt. Weiterlesen

Werner Hartmann – der Stereo-King

Werner Hartmann lebt den amerikanischen Traum: Vom mittellosen deutschen Einwanderer hat er sich zum Millionär in der Elektro-Branche hochgearbeitet. Der Traum zerplatzt jäh in einer lauen Sommernacht 1982, als Hartmann von 14 Schüssen getroffen in seiner Villa in Chicago stirbt. Doch wer hat ihn ermordet? Weiterlesen

John List – Blutbad im Herrenhaus

John Emil List, Nachfahre streng religiöser Einwanderer aus Franken, tötet Mutter, Frau und seine drei Kinder. Der Buchhalter begründet das Massaker mit Angst um das Seelenheil seiner Familie. Er selbst entzieht sich aber der Verantwortung und taucht zwei Jahrzehnte unter, bevor ihm die Polizei endlich auf die Spur kommt. Weiterlesen

Die Entführung von Charles Lindbergh Jr.

Das „Verbrechen des Jahrhunderts“ titelte die US-Presse, als Entführer das Kind des Nationalhelden Charles Lindbergh in einer kalten Märznacht 1932 raubten und töteten. Erst Jahre später konnte die Polizei einen Tatverdächtigen ermitteln: Bruno Richard Hauptmann, illegaler Einwanderer aus Deutschland. Bis heute gibt es jedoch Zweifel, ob Hauptmann der (Allein-)Täter war. Weiterlesen

Older Entries »

 

Mafia & Gangster (zur Übersichtsseite)

 

Das große Ding bei der Lufthansa

Beim Überfall auf ein Lufthansadepot auf dem New Yorker JFK-Flughafen stehlen die Täter die größte Summe, die bis dato bei einem Raub in den USA erbeutet wurde. Die Freude über den Coup währt kurz. Fast alle Tatbeteiligten sterben einen gewaltsamen Tod. Die wenigen Überlebenden enden im Gefängnis oder Zeugenschutzprogramm. Weiterlesen

Das Valentinstag-Massaker

Sieben Tote, kaltblütig hingerichtet in einer Garage – das Massaker am St. Valentinstag 1929 markiert den blutigen Höhepunkt der jahrelangen Kämpfe um die Vormachtstellung zwischen verfeindeten Gangstersyndikaten in Chicago. Der Auftraggeber scheint festzustehen, das eigentliche Ziel des Anschlags ebenso. Aber die Täter sind bis heute unbekannt geblieben. Weiterlesen

Al Capone – »Scarface«

Es ist bereits 90 Jahre her, dass Al Capone als mächtigster Mafiapate der USA galt. Dennoch ist sein Name bis heute praktisch jedermann geläufig. Der rasante Aufstieg des kleinen Mannes aus einfachen Verhältnissen und seine mörderischen Machtkämpfe mit verfeindeten Verbrechersyndikaten in Chicago lassen Capone zum Inbegriff des modernen Gangsters werden. Weiterlesen

Der Tag, als Jimmy Hoffa verschwand

Am 30. Juli 1975 stand sich Jimmy Hoffa auf einem Parkplatz in Bloomfield Township, Michigan, die Beine in den Bauch. Der einst mächtige Gewerkschaftsboss war stinkwütend. Er war um 14.00 Uhr zum Essen im »Machus Red Fox« verabredet gewesen. Vor dem Gebäude des Restaurants wartete er nun seit einer Viertelstunde vergeblich auf die beiden Männer, die er treffen wollte. Jimmy … Weiterlesen

 

Attentate & Amokläufe (zur Übersichtsseite)

 

»Helter Skelter« – Charles Manson und Family

Vier niedergemetzelte Leichen in einem Haus in L.A., darunter Sharon Tate, hochschwangere Ehefrau des Filmregisseurs Roman Polanski. Aber das Massaker am Cielo Drive ist nur Teil eines Bürgerkriegs-Szenarios, das die durchgeknallten Anhänger des selbst ernannten Gurus Charles Manson befolgen. »Helter Skelter« ist der Stoff, aus dem amerikanische Albträume gewebt sind. Weiterlesen

George Metesky - Der "Mad Bomber"

Der »Mad Bomber« George P. Metesky trat erstmals 1940 in Erscheinung. Seine erste Bombe, die er in einem New Yorker Verwaltungsgebäude platzierte, war simpel konstruiert, aber nichtsdestotrotz hochgefährlich. Der Attentäter hatte dem Sprengkörper eine Botschaft beigefügt, die damals niemand verstand. Ein Tatmuster, das sich in den nächsten 16 Jahren noch häufig wiederholen sollte. George Metesky deponierte seine explosiven Sprengladungen in … Weiterlesen

 

Sonstige Kriminalfälle (zur Übersichtsseite)

 

Bessie & Glen Hyde – Fluss ohne Wiederkehr

Glen und Bessie Hyde wollen 1928 den wilden Colorado River im Grand Canyon bezwingen. Es ist ihre Hochzeitsreise. Während ihr Boot die Reise unbeschadet übersteht, verliert sich jede Spur der Frischvermählten. Was ist geschehen? Sind sie verunglückt? Oder einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Weiterlesen

Bobby Dunbar – der Junge, den es zweimal gab

Bei einem Familienausflug verschwindet 1912 der 4-jährige Bobby Dunbar. Acht Monate später greift die Polizei einen Mann in Begleitung eines Jungen auf, in dem die Dunbars ihren Sohn wiedererkennen. Der Junge kehrt zur Familie zurück, der Mann kommt in Haft. Eine DNA-Analyse gibt dem Fall jedoch 2004 eine neue Wendung. Weiterlesen

Das große Ding bei der Lufthansa

Beim Überfall auf ein Lufthansadepot auf dem New Yorker JFK-Flughafen stehlen die Täter die größte Summe, die bis dato bei einem Raub in den USA erbeutet wurde. Die Freude über den Coup währt kurz. Fast alle Tatbeteiligten sterben einen gewaltsamen Tod. Die wenigen Überlebenden enden im Gefängnis oder Zeugenschutzprogramm. Weiterlesen

D.B. Cooper: Der Mann, der sich in Luft auflöste

1971 kauft ein bis heute unbekannter Mann unter dem Falschnamen Dan Cooper ein Flugticket für die Strecke Portland-Seattle. Er entführt die Maschine, verlangt 200.000 Dollar Lösegeld, springt mit dem Geld und einem Fallschirm ab und verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Der Fall ist die einzige ungelöste Flugzeugentführung in der amerikanischen Luftfahrtgeschichte. Weiterlesen

Dorothy Arnold – die verschwundene Millionenerbin

An einem eiskalten Dezembertag verschwindet die 24-jährige Millionenerbin Dorothy Arnold mitten in New York an einer der belebtesten Straßenecken der Welt. Was steckt dahinter? Eine Entführung? Selbstmord? Eine heimliche und fehlgeschlagene Abtreibung? Oder Flucht mit dem Liebhaber? Gerüchte gibt es viele, konkrete Spuren bis heute keine. Weiterlesen

Older Entries »

 

Download E-Books

 

Hugo Friedländer: »Interessante Kriminalprozesse von kulturhistorischer Bedeutung« (zur Übersichtseite)

Wilhelm Voigt: »Wie ich Hauptmann von Köpenick wurde«