Categotry Archives: Valentinstag-Massaker

by

Filme über das Valentinstag-Massaker

No comments yet

Categories: Valentinstag-Massaker

Dokumentationen (deutsch)

Geschichte – Der Wahrheit auf der Spur: Al Capones Valentinstag (2009)

Doku für den Discovery Channel, die vor allen Dingen die rätselhaften Fragen in den Mittelpunkt rückt. Warum ließen sich sieben schwer bewaffnete Berufsverbrecher ohne Gegenwehr töten? Was machten all die Bandemitglieder von Moran an diesem Tag in der Garage? Und warum wurde das eigentliche Ziel des Anschlags – Bugs Moran – verfehlt?

Dokumentationen (englisch)

The St. Valentine’s Day Massacre (1997)

Sehr ausführliche Doku (95 Min.) des History Channel mit vielen historischen Aufnahmen.

Link zu Youtube

Spielfilme (deutsch)

Chicago Massaker (1967)

Klassiker von Roger Corman. Der Film hält sich relativ nahe an den historischen Fakten und erzählt auch die Vorgeschichte: Weshalb kam es zu dem Valentinstag-Massaker?

Chicago Massaker

Amazon-Preis: EUR 7,99

UVP Hersteller: ---

Ersparnis:

3.3 out of 5 stars (9 Kundenrezensionen)

 

Manche mögen’s heiß (1959)

Natürlich völlig anderes Genre. Al Capone alias „Gamaschen-Joe“ und das Valentinstag-Massaker als Aufhänger für eine verrückte Komödie. Aber selbst Capones angebliche Ermordung der Attentäter ist im Bankett der „Freunde der italienischen Oper“ noch verarbeitet. Ich muss jetzt nicht extra betonen, wie verteufelt gut dieser Film abgesehen von den historischen Bezügen ist, oder? Billy Wilder, Jack Lemmon, Marilyn Monroe, Tony Curtis. Nuff said.

Manche mögen's heiß [Special Edition]

Amazon-Preis: EUR 4,49

UVP Hersteller: ---

Ersparnis:

4.7 out of 5 stars (178 Kundenrezensionen)

 

zurück zu —> Das Valentinstag-Massaker

by

Bücher über das Valentinstag-Massaker

No comments yet

Categories: Valentinstag-Massaker

Sachbuch (englisch)

William J. Helmer & Arthur J. Bilek: The St. Valentine’s Day Massacre: The Untold Story of the Gangland Bloodbath That Brought Down Al Capone (2006)

Die Rubrik „Buchtipps“ ist in diesem Fall überschaubar. Das Valentinstag-Massaker wird zwar als Randnotiz in vielen Büchern über die Geschichte der Mafia erwähnt, doch es gibt nur ein Buch, dass sich tatsächlich ausgiebig mit allen Details und Hintergründen des Verbrechens beschäftigt. Weiterlesen →

by

(5) Mauerschicksale

No comments yet

Categories: Valentinstag-Massaker

Zwischen 1930 und 1967 blieb die Garage im Besitz verschiedener Speditions- und Umzugsfirmen. Bei Umbauarbeiten fand ein Nachbesitzer in der Decke oberhalb der Mauer, an der die sieben Männer starben, noch eine Art Geheimtür. Die Polizei schaute sich die Stelle genau an. Doch scheinbar diente das kleine Kabuff nur als weiteres Versteck für Alkohol. Einen Zusammenhang mit dem Valentinstag-Massaker konnten die Beamten nicht herstellen.

Dann musste das alte Gebäude der Stadterneuerung weichen. Die Garage 2122 North Clark Street wurde 1967 abgerissen. Das Grundstück nutzt man nun als Parkplatz für ein Altersheim. Es gibt bekanntlich für alles einen Markt. So auch für Mauersteine, vor denen sieben Menschen kaltblütig niedergemetzelt wurden. Weiterlesen →

by

(4) Die Enthüllungen von Byron Bolton

No comments yet

Categories: Valentinstag-Massaker

Am 8. Januar 1934 umstellten Agenten des FBI eine Wohnung in Chicago, die sich im Gebäude 3920 North Pine Grove befand. Sie hatten ein Tipp bekommen, dass sich dort einige Mitglieder der Barker-Gang verschanzt hatten.

Es folgte ein kurzer Schusswechsel, bei dem der Bankräuber Russell Gibson getötet wurde. Die übrigen Bewohner des Apartments ergaben sich schließlich den Beamten: Arthur »Doc« Barker, zwei Frauen und ein gewisser Byron Bolton.

Barker Gang - Arthur Barker

Arthur „Doc“ Barker

Weiterlesen →

by

(3) Fred »Killer« Burke

No comments yet

Categories: Valentinstag-Massaker

Die Polizei wusste, dass Bugs Moran in der Vergangenheit Detroiter Schnapslieferungen von Capone gekapert hatte. Deshalb konzentrierten die Beamten ihre Ermittlungen zunächst auf die Purple Gang aus Detroit. Zwei Zeuginnen aus der North Clark Street, die eine Pension betrieben, hatten den Ermittlern nämlich von einigen verdächtigen Mietern erzählt. Sie hatten in den Tagen und Wochen vor dem Verbrechen bei den Damen Quartier bezogen.

Die Polizisten zeigten Mrs. Doody und Mrs. Orvidson mehrere Fotos von Bandenmitgliedern der Purple Gang. Die Pensionsinhaberinnen identifizierten darauf Eddie Fletcher und die Brüder Harry und Philip Keywell. Weiterlesen →

by

Das Valentinstag-Massaker

No comments yet

Categories: Valentinstag-Massaker, Tags: , , , , ,

Sieben Tote, kaltblütig hingerichtet in einer Garage – das Massaker am St. Valentinstag 1929 markiert den blutigen Höhepunkt der jahrelangen Kämpfe um die Vormachtstellung zwischen verfeindeten Gangstersyndikaten in Chicago. Der Auftraggeber scheint festzustehen, das eigentliche Ziel des Anschlags ebenso. Aber die Täter sind bis heute unbekannt geblieben. Weiterlesen →