Frances Campbell (auch Francis Campbell geschrieben) arbeitete als Kellnerin im »Crown Grill« an der Ecke Olive Street und 8th Street – auch am Abend des 9. Januar 1947, als Elizabeth Short spurlos verschwand. Laut mehreren Bediensteten aus dem Lokal war Short häufiger in der Bar zu Gast gewesen, unter anderem mit ihren Freundinnen Marjorie Graham und Anne Toth. Zudem lag die Cocktailbar nur zwei Querstraßen vom »Biltmore Hotel« entfernt, wo das Mordopfer nachweislich letztmals lebend gesehen wurde. Ein Barkeeper aus dem »Crown Grill« war sich sicher, Short dort am Abend ihres Verschwindens gesehen zu haben.

Frances Campbell geriet offensichtlich auf die Liste der Verdächtigen, weil sie sich niemals freiwillig an die Polizei gewandt hatte, um eine Aussage zu machen. Die Frau, die 319 South Virgil Avenue in Westlake wohnte und früher im »Continental Café« bedient hatte, erkannte Short bei der Befragung 1949 zwar anhand der Fotos wieder, stritt jedoch ab, sie am Abend des 9. Januar 1947 gesehen zu haben. Ihre Kolleginnen Bernice Smith und Marjorie Underorbok bezeichneten Frances Campbell als bisexuell, was die Ermittler scheinbar als mögliches Tatmotiv werteten.

 

Zurück zu —> (8) Die offiziellen Verdächtigen

Weitere Kapitel zum Fall Elizabeth Short - Offizielle Verdächtige 

Frances Campbell was last modified: Mai 15th, 2016 by Richard Deis
Summary
Elizabeth Short - Frances Campbell
Article Name
Elizabeth Short - Frances Campbell
Description
Frances Campbell, Kellnerin aus dem "Crown Grill" landete auf der Liste der Personen, die des Mordes an Elizabeth Short verdächtigt wurden
Author