Die wahre Identität von Sergeant »Chuck« konnte nie aufgeklärt werden. So viel ist klar: Im Frühjahr 1943 hatten verschiedene Zeugen mehrfach Elizabeth Short zusammen mit diesem unbekannten Mann in Camp Cook beobachtet.

Im selben Jahr war es dann dort offensichtlich zu einem Militärgerichtsverfahren gegen diesen Offizier gekommen. Wer dieses Verfahren ursprünglich angestrengt hatte, ist nicht bekannt. Allerdings wussten mehrere Zeugen der Polizei zu berichten, dass Elizabeth Short in diesem Prozess gegen Sergeant »Chuck« ausgesagt hatte, er habe sie angegriffen. Ob es sich dabei um eine (versuchte) Vergewaltigung oder um einfache Körperverletzung handelte, blieb unklar.

Augenscheinlich hielt das Gericht Sergeant »Chuck« für schuldig. Denn gleich im Anschluss an die Urteilsverkündung wurde er nach Übersee in Kriegsgebiet verlegt. Short machte danach Ansprüche auf sein Hab und Gut geltend, dass der Mann zurücklassen musste.

Die Ermittler des LAPD hielten es für denkbar, dass jener Sergeant »Chuck« im Winter 1946/47 in Los Angeles aufgetaucht war, Elizabeth Short zufällig über den Weg lief und sich an ihr gerächt hatte. Doch trotz intensiver Befragungen konnte sich keiner der Zeugen an den Namen des Mannes erinnern. Noch mysteriöser: Auch eine Überprüfung der Militärgerichtsakten ergab keinerlei Hinweis auf das Verfahren und die Identität des Angeklagten.

Kurzzeitig geriet Carl Balsiger unter Verdacht, jener mysteriöse Sergeant »Chuck« gewesen zu sein. Nach eingehendem Verhör und Lügendetektortest schlossen die Ermittlungsbeamten diese Möglichkeit jedoch aus.

 

Zurück zu —> (8) Die offiziellen Verdächtigen

Weitere Kapitel zum Fall Elizabeth Short - Offizielle Verdächtige 

»Sergeant Chuck« was last modified: Mai 15th, 2016 by Richard Deis
Summary
Elizabeth Short - Sergeant
Article Name
Elizabeth Short - Sergeant
Description
Das LAPD konnte nie die wahre Identität von "Sergeant Chuck" klären. Hatte er etwas mit dem Tod von Elizabeth Short zu tun?
Author